Teamentwicklung

Mit Teamentwicklung gleichzeitig
betriebswirtschaftliche Probleme lösen

 

Teamentwicklung und ihre Tücken … drei Männer, drei Frauen. Allesamt Spitzenkräfte und Könner ihres Fachs. Man sollte meinen, dass nun nichts mehr schiefgehen kann und die Teamarbeit schnell goldene Früchte trägt. Die Erwartungen sind groß. Die wirtschaftlichen Ergebnisse bleiben jedoch hinter den Erwartungen zurück. Warum schafft dieses Spitzenteam trotz allen Wissens und Erfahrung keine Spitzenergebnisse? Weil das wichtigste Detail an der ganzen Sache fehlt: die Teamentwicklung.

Teamentwicklung ist definitiv keine Mode-Erscheinung.
Sie ist logische Konsequenz der heutigen Zeit.

Von einer Sekunde zur anderen überqueren Menschen digital Ozeane und Ländergrenzen. Die Unternehmensstrukturen haben sich dadurch grundlegend geändert. Alles vollzieht sich in rasantem Tempo. Teams werden zusammengewürfelt, dann wieder auseinandergerissen. Vergessen wird dabei, dass Menschen im täglichen Austausch miteinander immer menschlich reagieren. In länger bestehenden Teams genauso wie in neu entstandenen. Was in der Gemeinschaft produktive Ergebnisse liefern soll, braucht Raum für gemeinsame und achtsame Entwicklung. Teamentwicklung endet daher nie. Es ist ein kontinuierlicher Prozess. Unternehmerische Dynamik ohne Teamentwicklung? Unmöglich!

Mit Teamentwicklung gleichzeitig betriebswirtschaftliche Probleme lösen

Die Teamentwicklung ist mein persönliches Herzensprojekt. Bei meinem Ansatz wird nicht nur an und mit der Dynamik des Teams gearbeitet, sondern immer gleichzeitig auch eine Lösung für ein konkretes betriebswirtschaftliches Problem erarbeitet. Knapp 30 Jahre Erfahrung im Familienbetrieb zeigen, dass dies in der Praxis wesentlich effektiver abläuft als alles andere. Die Teamentwicklung ist also weitaus mehr als „ein bisschen feel good“ der Einzelnen, sondern handfestes Werkzeug für betriebswirtschaftliche Lösungen.

Der Ansatz: spannend, tiefgreifend, transparent

Mein soziometrischer Ansatz mit psychodramatischen Elementen nach R. Riepl bedeutet ein fortwährendes Wechselspiel der Elemente: Demonstration, Reflexion, Theorie, Praxis, Inszenierung von unterschiedlichen Rollen. Er bewirkt, dass Menschen auf praktische Weise andere Sichtweisen einnehmen können. Vollkommene Transparenz und die Nachvollziehbarkeit machen eigene neue Erkenntnisse und Ergebnisse greifbar – auf eindrückliche Art und Weise. Teamentwicklung bzw. Teamberatung als gemeinsames Erlebnis. Berufliche Rollen stehen im Vordergrund, nicht persönliche Merkmale des Einzelnen. Die Privatsphäre bleibt dadurch geschützt.

Gegensätze bringen Veränderung in Gang

Sprachlich – nicht sprachlich. Kognitiv – emotional. Scheinbare Gegensätze dürfen sich während der Beratungsarbeit gern vermischen und treffen. Alles ist erwünscht und willkommen. Diese Bandbreite aller Sinne und Fähigkeiten macht die begleitete Teamentwicklung am wirkungsvollsten. Man muss die Dinge fühlen können, um sie zu verstehen und zu verändern. Der Intellekt allein schafft bei Weitem nicht das, was ein praktisches Erleben und Fühlen zu leisten vermag.

Gute Teams – der eigentliche Motor eines Unternehmens

Teams zusammenwachsen lassen, Veränderungen kooperativ bewirken, betriebswirtschaftliche Probleme lösen, eine gelebte Unternehmenskultur der Achtsamkeit einführen, Unternehmen stärken, anvisierte Ziele erreichen.

Ich bin bereit und freue mich auf Ihr Team!
Ihr Christopher Temt

 

bildmarke